Donnerstag, 27. März 2014

Healthy food 2 Courgette / Zucchini - Chips

Zucchini, Courgette, Zucchetto, Zucchino courgette, Calabacin, Abobrinha.....

Egal wie du es nennst, diese Art des Gartenkürbis ist absolut vielseitig verwendbar in der Küche.
Du kannst mit Zucchini fast alles kochen, sogar Kuchen backen! Es lässt sich als Sommergemüse einsetzen, von mediterran zum Grillen bis zur deftigen Suppe im Winter.
Zucchini geht immer!

Darum werden wir mit Zucchini heute einen leckeren kleinen Snack zubereiten.

 Zucchini- Chips 



Du erinnerst dich vielleicht, wir haben hier auch schon einmal Zucchini als Spaghetti zubereitet.
Zucchini sind wirklich seeeeehr vielseitig!



klick hier





 Zucchini- Chips

Du benötigst für 1-2 Personen


1 Zucchini oder 2 kleinere
2-3 Eßl Semmelbrösel
ca. 1-2 Eßl geriebener Parmesan
1 Eßl gehackte Petersilie
Kräutersalz
1 gequirltes Ei
Olivenöl zum anbraten








Die Zuchini werden in dünne Scheiben geschnitten und anschließend in einer Parmesan-Panade paniert. Dazu kannst du einen Salat und Kräuterquark reichen oder die Chips einfach so am Abend reichen.




Zucchini in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden
Anschließend von beiden Seiten salzen und mind. 30 Minuten ruhen lassen. 
( Besser eine Stunde )
So werden die Zucchini 1. schön aromatisch und 2. nehmen sie beim Braten nicht so viel Fett auf.




Vor dem Panieren die gesalzenen Zucchini abspülen und trocken tupfen.




In einer Panade aus Semmelbrösel, Parmesan und gehackter Petersilie wenden.




Ich habe zusätzlich zum Parmesankäse etwas Pecorino dazu gerieben. Dann wird es etwas würziger.
Ganz besonders mag ich, wenn in der Panade auch frische Petersilie dabei ist. Mit etwas Kräutersalz habe ich die Panade abgeschmeckt.






Die Zucchinischeiben in Olivenöl ausbraten. Achtung! Das Öl nicht zu heiß werden lassen, durch den Käse in der Panade wird sonst alles zu schnell verbrannt und die Zucchini ist innen noch roh. Also schön langsam anbraten, so ca. 3 Minuten pro Seite.

Die fettärmere Variante ist, die Zucchini ohne Panade anzubraten. Hier kann das Öl etwas heißer sein, denn am besten schmeckt die Zucchini wenn sie schön braun geworden ist.  
Auch hier solltet du vorher die Prozedur des Salzens und Ziehenlassen machen!



Ich habe die Zucchini - Chips als Hauptgang bereitet. Dazu habe ich einen Kräuterquark gemacht.




Kräuterquark

100g Magerquark
ca. 50 g Joghurt
frische gehackte Kräuter
wer mag etwas Knoblauch, zerdrückt
Kräutersalz
etwas Pfeffer







Bon Appetit !


Diese Woche treiben wir es ganz bunt gesund .... auch im nächsten Post wird es um Gemüse gehen!
Ja und dann packen wir endlich die Winterschuhe ein und holen die Sommerschuhe raus - OK !? 


love
bettina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen